Hier sind einige beeindruckenden Bilder der aktuellen Werbekampagne der Berliner Philharmoniker.

Dazu wurde eine Kamera in die Instrumente hinabgelassen. Durch den Einsatz einer Macrolinse werden aus dem Inneren der Instrumente magische Räume der Musik.

Das durch die F-Löcher einfallende Licht macht aus dem Resonanzraum der Violine eine Kathedrale. Aus den Blechläsern werden Tunnel wie aus einer längst vergessenen Zeit.

Art Director Björn Ewers:

Wir sollten eine Werbekampagne für die Berliner Philharmoniker erstellen. Wir dachten uns, was könnte näher an der Musik sein, als das Innere der Instrumente selbst?

Die unsichtbare Arbeit des Instrumentenbaus

Was diese Bilder uns außerdem zeigen, ist die versteckte Welt des Handwerks eines Instrumentenbauers. Für den gewöhnlichen Betrachter normalerweise unsichtbar, fließen unzählige Stunden und größte Präzision in die Auswahl und Bearbeitung hochwertigster Materialien um einen vollendeten Klang zu erreichen.

Auch wenn unsere Instrumente aus Bits und Bytes bestehen, streben auch wir bei e-instruments nach diesem Ideal.

Wir erstellen nicht einfach nur Sample Libraries, sondern geben stets unser Bestes um den perfekten Klang zu realisieren.

Nur leider passt in unsere Instrumente keine Kamera…

Für weitere Informationen zu diesem wunderbaren Projekt klicken sie hier

Instruments from above Inside a celloInstruments from above

Inside a guitar Inside a brass instrument Inside a violin

Aja Grant – authentisches Original

“Als ich es zum ersten Mal gespielt habe, habe ich mich darin verloren, ohne auch nur ansatzweise Effekte oder andere …






Jonah Smith: das Suitcase immer dabei

„Ich hätte nicht gedacht, dass es ein Software Suitcase gibt, das so gut klingt“
„Es ist wirklich hervorragend. Es passt sich …

Paul Godfrey über Session Keys
Electric S

„Session Keys Electric S ist genau das, was wir brauchen“

Wir haben mit Produzent und Musiker Paul Godfrey über das Session …

Be inspired. Make music.