„Session Keys Electric S ist genau das, was wir brauchen“

Wir haben mit Produzent und Musiker Paul Godfrey über das Session Keys Electric S gesprochen. Godfrey, bekannt als Mitglied der Band Morcheeba, erzählte uns, warum er das Session Keys Electric S benutzt, obwohl er ein echtes Suitcase in seinem Studio hat.

Ich bin Paul Godfrey, Musiker, Produzent und Gründungsmitglied der Band Morcheeba, die schon seit Mitte der Neunziger besteht.

Der Mix von organischen und elektronischen Sounds ist für mich immer eine Gradwanderung. Ich habe wirklich Glück gehabt und vor einiger Zeit ein Rhodes abgestaubt, was einmal dem „Professor“, dem Keyboarder von Bruce Springsteen gehört hat. Wahrscheinlich ist es sogar das, was auf Born to Run zu hören ist. Ich würde jetzt nicht die Hand dafür in’s Feuer legen, aber mir gefällt die Vorstellung.

Ein großer Vorteil der modernen Musikproduktion ist für mich, dass man mit Hilfe all dieser Programme und Plugins so schnell Stücke produzieren kann. Für mich als Songwriter ist besonders wichtig, dass nichts meine Kreativität bremst. Wenn ich ein echtes Rhodes benutze, muss ich erstmal überprüfen, ob wirklich alles funktioniert oder diverse Mikrophone aufbauen. Besonders bei alten Instrumenten hat man immer wieder Probleme. Sie bedürfen einfach regelmäßiger Wartung. Andererseits hat mir noch kein virtuelles Rhodes wirklich gefallen. Sie hörten sich immer sehr künstlich an.

Bis mir ein Freund vom einem erzählt hat, was richtig klasse klingen soll: das Session Keys Electric S. Der Grundsound klingt wirklich genauso wie das echte Suitcase, aber dazu kommen all diese Effekte, auf die man zurückgreifen kann. Die Effekte im Electric S sind toll ausgewählt und lassen sich wirklich flexibel anwenden. Dazu kommen noch die abgefahrenen Reverse-Sounds.

Und zum Schluss der Animator: man kann wirklich sagen, damit bekommt man seinen eigenen Session Musiker. Mit einem einfachen Arpeggiator hat das nichts mehr zu tun! Ganz abgesehen davon, dass ich die Dinger nicht ausstehen kann.

In den Zeiten von knappen Budgets ist Session Keys Electric S genau was wir brauchen.

 

Blog Preview Museo del Violino

e-instruments bewahrt die Klänge von Stradivari, Guarneri und Amati für die zukünftigen Generation

e-instruments auf kulturhistorischer Mission in Cremona
Die norditalienische Stadt Cremona ist die Wiege des Geigenbaus. Die Cremoneser Meister Amati, Stradivari und …

BUSTAFUNK Studio @ Paris

Session Keys Upright Session bei Bustafunk

Gaėl aka Bustafunk: Produzent, Engineer und Label-Betreiber aus Paris.
Wir haben den französischen Komponisten, Produzenten, Keyboarder und Technik-Nerd Bustafunk dazu eingeladen, …

Loops Thumbnail

Kreative Feiertage mit den kostenlosen Electric W Loops

Inspiration & Spaß mit den gratis Electric W Loops
Knapp 350 MB freie Loops und MIDI-Dateien – erstellt mit unserem brandneuen …

Be inspired. Make music.
close